Hohenloher Kultursommer

Seitenbereiche

Hohenloher KultursommerHohenloher Kultursommer
Möchten auch Sie die Kulturstiftung unterstützen? mehr Infos

Volltextsuche

Hohenloher Kultursommer 2017

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum

Gesamtübersicht

Kammermusikalisches

Reich mir zum Abschied noch einmal die Hände

10.06.2017 um 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Gaildorf, altes Schloss

In den Feuilletons kommt sie kaum vor, in vielen Stadttheatern wird sie meist lieblos abgefertigt – die Operette. Erst in den letzten Jahren erfährt sie eine zunehmende Beliebtheit. Ihren Höhepunkt hatte sie ab den 1920er Jahren in Wien und Berlin. Ein Einschnitt war das aufkeimende NS-Regime, welches vor ein zweifaches Dilemma gestellt wurde: Das Genre erfreute sich so großer Beliebtheit, dass es nicht einfach verboten werden konnte. Zudem war eine „Arisierung“ aufgrund der meist jüdischen Komponisten und Librettisten nur begrenzt möglich. Viele „Operetten- könige“ fanden Zuflucht in den USA und hatten dort Erfolg. Einige nicht, wie Paul Abraham (Blume von Hawaii), der dort in einem „Irrenhaus“ jahrelang dahindämmerte. Was bleibt sind ewig währende Melodien. Für Steven Scheschareg haben sie einen besonderen Stellenwert, auch seine Familie wurde aus Österreich vertrieben und wanderte in die USA aus.


EURO 24,– erm. 21,–

Nach oben