Kulturstiftung Hohenlohe

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Programmübersicht

Brass & Co.

Festkonzert mit Bläserklang und Saitenzauber

05.07.2020 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kloster Schlntal, Bildungshaus, Festsaal

Imme-Jeanne Klett Flöte / Gonzalo Mejía Oboe / Johann-Peter Taferner Klarinette / Lena Beißwanger Klarinette / Christian Elsner Fagott / Jan-Niklas Siebert Horn / Anette Behr-König Violine / Boris Faust Viola / Charles-Antoine Archambault Cello / Hiroyuki Yamazaki Kontrabass
 
Zum 25. Bestehen des Ensembles bringen die Hamburger ein klassisch-romantisches Festkonzert nach Schöntal. Nonette sind die größte aller kammermusikalischen Besetzungen und versprechen als solistisches Kammerorchester Musikgenuss pur. Johannes Brahms‘ Serenade D-Dur op. 11 ist das zentrale Werk des Konzerts. Es war ursprünglich für Nonett geschrieben. In dieser Urfassung ist das Stück höchst selten auf den Konzertbühnen zu hören. Freuen Sie sich darauf! Im ersten Teil des Abends erklingt zunächst bogenspannend Mozarts Ouvertüre zur Oper Die Zauberflöte für Bläserquintett und sodann Louis Spohrs Nonett op. 31 in F-Dur. Spohr, der als „deutscher Paganini“ gilt, schaffte mit dieser Komposition ein satztechnisch meisterhaftes Werk mit faszinierender Harmonik und reichen Klangfarben.

Konzert Nr. 16 € 40/36,– erm. 36/32,– / inkl. Konzerthäppchen und ein Glas Sekt