Kulturstiftung Hohenlohe

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Programmübersicht

Cello zwischen Klassik und Romantik

14.06.2020 um 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Schloss Neuenstein, Rittersaal

Johannes Moser, Cello / Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

Mit dem Konzept „Play and Lead“ führen die Solisten beim WKO gleichzeitig das Orchester. Beim heutigen Konzert übernimmt Weltklasse- Cellist Johannes Moser diese Rolle. Ihn zeichnen höchste Musikalität, geballte Energie und Entdeckerlust aus. Der Gewinner des Tschaikowsky-Wettbewerbs und zweifacher ECHO-Preisträger vertritt die These, dass klassische Musik nicht elitär ist, sondern jeden anspricht. Dafür hat er für den Rittersaal in Neuenstein ein äußerst ansprechendes und geschmackvolles Programm zusammengestellt. Mit Edvard Griegs Suite im alten Stil Aus Holbergs Zeit beginnt der Abend mit höfischen Tänzen des frühen 18. Jahrhunderts, allerdings mit einem romantischen Blick auf die Musik. Der Solist widmet sich dann Peter Tschaikowsky mit dessen berühmtem Andante cantabile sowie dem eher selten zu hörenden Pezzo Capriccioso. Des Weiteren wird er Haydns Cello-Konzert Nr. 1 C-Dur darbieten, bevor das WKO seine Klangqualitäten mit Mozarts früher Sinfonie Nr. 29 KV 201 „ausspielen” wird.

Konzert Nr. 4   € 30/26,– erm. 26/22,–